UMSATZWACHSTUM MIT DER DIRECT-TO-CONSUMER STRATEGIE


Hans Jürgen Friedrich - 22. Juli 2021 - 0 Kommentare

Als Hersteller direkt an den Handel verkaufen, ja geht das denn? Wer kennt noch das Wort „Vertriebshygiene“? In den 80er und 90er Jahren war es ein vieldiskutiertes Schlagwort im Alltag deutscher Unternehmen. Besonders größere Unternehmen wie die deutsche Telekom oder auch Vodafone mit vielen eigenen  Vertriebspartner-Kanälen (T-Punkte, Franchise Partner, T-Partner, Telekom Online Shop, Händler Online Shop) waren eigentlich ständig „am Ausbalancieren“ der verschieden Vertriebskanäle. Dieser Interessenausgleich wurde als Vertriebshygiene definiert, also die Gesamtheit aller Bestrebungen und Maßnahmen zur Verhütung von Ungerechtigkeiten in den Konditionen (Preis und Provision) in allen Vertriebskanälen. Einige Hersteller gehen sogar soweit, einen Online Shop mit den eigenen Produkten, aber rechtlich komplett selbstständig und mit anderen Namen zu installieren, damit keine Händler auf die Idee kommen, dass der Hersteller über diesen Online Shop an ihnen vorbei direkt an die Endkunden verkauft.

Das White Paper beschreibt das Geschäftsmodell Direct-to-Consumer mit der Handelsintegration, stellt das Vorgehen anhand von einem Use Case „Markisenhersteller“ dar und beschreibt den Nutzen und den Mehrwert für den Hersteller, den Handel und die Endkunden. Zudem werden die Branchen aufgezeigt, in denen das D2C Konzept besonders viel Sinn macht und die mögliche, technologische Umsetzung beschrieben.

Jetzt einfach dieses interessante Konzept hier runterladen.

_ Autor(en)

Hans Jürgen Friedrich
Managing Partner | weitere Beiträge

Hans Jürgen ist Diplom-Kaufmann ist Managing Partner in der agens.consulting und Mitglied in der Geschäftsleitung der agens.digital. Er hat sich in internationalen Projekten auf verschiedenen Kontinenten und in verschiedenen Branchen als innovativer Digitalisierungs-, Customer Experience- und als agiler Projektmanagement-Experte etabliert, der die optimale b2b2c Kundenreise entwickelt und optimiert, im Omni-Channel Vertrieb, wie auch im Kundenservice.

Zudem ist Hans Jürgen Dozent an der IUBH Duales Studium Bad Honnef/Düsseldorf und unterrichtet die Studenten & Studentinnen im Thema Marketing Management mit dem Schwerpunkt Vertriebsmanagement & Vertriebscontrolling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.